Warum Spanndecken selber montieren?

Warum Spanndecken einbauen ist eigentlich einfach erklärt. Es gibt keine andere Deckenart wie z.B. Holz, Putz oder Trockenbau, die mit den Ergebnissen von Spanndecken mithalten können und im Vergleich zu den anderen doch recht einfach auch für einen Leihen zu montieren sind. Natürlich spart man auch Geld, wenn die Spanndecke selbst montiert.

Bei Youtube gibt es viele Videos wo sie sich viel anschauen können. Wir werden Ihnen hier einige verlinken.

Montage der Decken- oder Wandprofile

Wenn ihre Decke mit Holz verkleidet ist, können Sie die Deckenprofile direkt auf die alte Deckentäfelung schrauben, vorausgesetzt die Decke ist gerade. Oft sind diese nicht gerade und es empfiehlt sich dann eine Wandschiene im gewünschten Abstand zur Decke anzuschrauben.

Wenn Sie die Höhe gekennzeichnet haben, können sie mit der Wasserwaage einen umlaufenden Strich an allen Wänden machen. Wenn der Strich passt können Sie die Wandschiene montieren. Jetzt muss die noch nur noch die Elektrik für die Lampen oder Spotz vorbereitet werden und sie können schon die Decke einhängen.



Einhängen der Decke

Für das einhängen der Decke müssen Sie als erstes die Halteklammern in den Ecken der Schienen befestigen. Jetzt können Sie mit Hilfe einer Zweiten Person die Spanndecke auswickeln und dabei vorsichtig die Klammern in allen Ecken, an den angeschweißten Keder der Spanndecke klemmen.

Jetzt hängt die Spanndecke und kann mit einer Heißluftkanone erwärmt werden, damit sie beim einspannen leicht dehnt. Dabei beginnt man erst mit allen gegenüberliegenden Ecken und dann mit den gegenüberliegenden Seiten. Dafür sind die so genannten Helferspachtel sehr zu empfehlen. Im folgenden Video können Sie sehen, wie sie aussehen und man mit Ihnen arbeitet.



Ausmessen der Decke

Wenn sie sich nun entschieden haben Ihre Spanndecke selbst zu montieren, müssen Sie als erstes Ihre Decke planen und ausmessen. Zum vermessen können Sie ein Rollmaß oder einen einfachen Zollstock benutzen. Fertigen siehe eine Skizze der Decke mit allen zusätzlichen Ecken die zum Beispiel durch Schornsteine, Feiler oder Schrägen entstehen.

Wichtig: Damit Ihre Decke nicht Spiegelverkehrt angefertigt wird, müssen Sie sich beim Übertragen der Maße auf Ihre Skizze vorstellen, das Sie auf der Decke stehen und nicht unter der Decke. Versehen sie anschließend alle Eckpunkte in Uhrzeigersinn mit einem Buchstaben (A, B, C, D usw.).



Montage Crach Test

Zum Schluß noch ein Montage Crach Test, der eindrucksvoll zeigt wie belastbar Spanndecken sind.
Fazit: Also keine Angst vor der Spanndeckenmontage. So schnell reißen Spanndecken nicht!










© Spanndecken-Selber-Machen.de